Monat: November 2018

Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019

Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019

Die Rostrote Mauerbiene ist das Insekt des Jahres 2019. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, prämierte die Bienenart aus einer Reihe von Vorschlägen, um auf den notwendigen Schutz von Wildbienen und die Bedeutung von Bestäubern aufmerksam zu machen. Die Schirmherrschaft der Auszeichnung übernahm die österreichische Umweltministerin Elisabeth Köstinger.

Die Rostrote

weiterlesen

Lust auf eigenen Honig – Anfängerkurse 2019

Lust auf eigenen Honig – Anfängerkurse 2019

Über den Autor

Gerhard Liebig

Hier schreibt Dr. Gerhard Liebig. Er war 37 Jahre lang an der Landesanstalt für Bienenkunde in Stuttgart-Hohenheim angestellt und hat dort in Langzeitprojekten die Populationsdynamik von bienenwirtschaftlich wichtigen Honigtauerzeugern auf Fichte und Tanne sowie die Entwicklung von Bienenvölkern und ihres

weiterlesen

Papier zur Bienenrettung?

Papier zur Bienenrettung?

Nicht zur Rettung selbst, aber als Baustein sehen es die Entwickler des innovativen Papiers durchaus, das Bienen einen Energieschub geben soll. Vor allem in für Bienen nahrungsarmen Regionen und zu trachtarmen Zeiten soll es helfen, die Lücken zu schließen: einerseits durch die direkte Bereitstellung von Energie und andererseits durch das Wachsen von Trachtpflanzen quasi aus dem Papier.

Egal, wie wertvoll

weiterlesen

Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ in Bayern zugelassen

Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ in Bayern zugelassen

Das bayerische Innenministerium hat am 15. November bekannt gegeben, dass das von der ÖDP initiierte Volksbegehren „Rettet die Bienen und Schmetterlinge – Stoppt das Artensterben“ zugelassen wird.

„Wir sind überglücklich, dass uns ein höchst wirksamer und rechtlich trotzdem unangreifbarer Gesetzentwurf gelungen ist. Diese direktdemokratische Initiative ist die größte Chance für den Naturschutz in Bayern seit Jahrzehnten“, freut sich die Sprecherin

weiterlesen

Gemeinden investieren in natürliche Vielfalt

Gemeinden investieren in natürliche Vielfalt

26 Vorarlberger und Liechtensteiner Gemeinden haben im Rahmen des Interreg-Projekts „natürlich bunt & artenreich“ gezeigt, wie durch nachhaltige Blühflächen ein Mehrwert für Mensch und Natur entsteht.

Das Projekt „natürlich bunt und artenreich“ ist Teil des Interreg-Projektes „Blühendes Bodenseeland“ und wurde von der Liechtensteinischen Gesellschaft für Umweltschutz und der Pulswerk Gmbh des Österreichischen Ökologie-Instituts in Zusammenarbeit mit den Gemeinden umgesetzt.

Umweltministerin

weiterlesen

Stachel und Staat

Stachel und Staat

Inzwischen ist das Bewusstsein für das Insektensterben in weiten Teilen der Öffentlichkeit angekommen. Doch die Bedeutung der Insekten – der heimlichen Herrscher der Welt – ist vielen unbekannt. Michael Ohl will das mit einer leidenschaftlichen Naturgeschichte für die staatenbildenden Insekten ändern – Bienen, Wespen und Ameisen.

Der Autor Michael Ohl ist Kurator für Wespen, Bienen und Ameisen am Museum für

weiterlesen

Neue Blutbienenart in Kasachstan beschrieben

Neue Blutbienenart in Kasachstan beschrieben

In Kasachstan gibt es eine Biene mehr, zumindest ist sie jetzt wissenschaftlich beschrieben worden: Sphecodes trjapitzinisp. n. Das Weibchen der neuen Art ist vor allem im Hinblick auf mediterrane S. longuloides kürzer.

Während einer Studienarbeit wurden die umfangreichen Sammlungen des Zoologischen Instituts in Sankt-Petersburg, des Zoologischen Museums der Universität Moskau, des Museums für Naturkunde in Berlin, des Oberösterreichischen Landesmuseums in

weiterlesen

Waldhonig-Walnuss-Tarte

Waldhonig-Walnuss-Tarte

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse zum Zwecke der Anmeldung und der Zusendung einer Opt-in-E-Mail für den Newsletter an den Versanddienstleister „MailChimp“ übermittelt wird. Die
Datenschutzerklärung dieser Website habe ich zur Kenntnis genommen.

weiterlesen

Seit Jahrzehnten verschollene Wildbiene in Österreich wiederentdeckt

Seit Jahrzehnten verschollene Wildbiene in Österreich wiederentdeckt

Das Naturhistorische Museum Wien untersucht die Naturschutzgebiete Sandberge Oberweiden, Erdpresshöhe bei Lassee, Sandberge bei Drösing und Weikendorfer Remise vornehmlich auf Flugsandspezialisten unter den Bienen, von denen viele in Österreich am Rande des Aussterbens stehen. Einen ersten sensationellen Fund gibt es zu vermelden.

„Pannonische Sanddünen“ zählen in Österreich zu den am stärksten gefährdeten Habitaten und beherbergen eine einzigartige Bienenfauna. Obwohl sich

weiterlesen

Änderung des Verpackungsgesetzes für Hobby-Imker

Änderung des Verpackungsgesetzes für Hobby-Imker

Diesen Beitrag teilen:

Hobby-Imker sind ab dem 01.01.2019 von verschiedenen Pflichten des Verpackungsgesetzes befreit – eine offizielle Einordnung des gewerbsmäßigen Inverkehrbringens von Verpackungen ist nun geregelt.

Die Zentrale Stelle Verpackungsregister bestätigt nun offiziell die Position des Deutschen Imkerbundes: Imker mit bis zu 30 Völkern sind im Sinne des Verpackungsgesetzes nicht gewerbsmäßige Inverkehrbringer, z. B. bei der Honigvermarktung und somit von

weiterlesen
Top