Papier zur Bienenrettung?

Nicht zur Rettung selbst, aber als Baustein sehen es die Entwickler des innovativen Papiers durchaus, das Bienen einen Energieschub geben soll. Vor allem in für Bienen nahrungsarmen Regionen und zu trachtarmen Zeiten soll es helfen, die Lücken zu schließen: einerseits durch die direkte Bereitstellung von Energie und andererseits durch das Wachsen von Trachtpflanzen quasi aus dem Papier.

Egal, wie wertvoll Bienen für die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen sind, ist die Anzahl der Wildbienenarten in vielen Teilen der Welt rückläufig. Nicht anders auch in Polen: 222 der 469 bekannten Arten sind bereits vom Aussterben bedroht. Der Rückgang ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen, insbesondere den extensiven Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft und eine Verstädterung vieler Landstriche. All dies führt zu einem geringeren Nahrungsangebot für viele Wildbienen.

Die Werbeagentur Saatchi & Saatchi IS Warsaw hat zusammen mit der Organisation City Bees und der Manufaktur Papieru Czerpanego w Kobyłce einen trockenen Energydrink für Bienen entwickelt, das so genannte „Bee Saving Paper“. Was nach einem Werbegag klingt, soll aber mehr sein und Bienen wirklich helfen.
Das Papier wurde während des Herstellungsprozesses mit Glukose und bienenfreundlichem Saatgut getränkt, ohne dass es klebrig wäre. Damit die Bienen es ohne große Mühe ansteuern, sind zusätzlich UV-Farben auf Wasserbasis in einem Muster aufgetragen worden, die das Papier für Bienen wie eine blütenreiche Wiese erscheinen lassen. Das Papier selbst besitzt den Vorteil, biologisch abbaubar zu sein, sobald es seine Aufgabe – den Bienen als Energieladestation zu dienen – verrichtet hat. Und das aufgetragene Saatgut von Rainfarn-Phacelie sorgt nach kurzer Zeit dafür, dass anstelle des Papiers nektar- und pollenreiche Nahrung wachsen wird.

„Wir haben wahrscheinlich das erste Papier produziert, das man nicht nur gerne nutzt, sondern herunterfallen lässt. Aktuell konzentrieren wir uns […] auf die Suche nach Partnern, die sich, genau wie wir, um die Zukunft der Bienen sorgen. Wir wissen, dass unsere Innovation das weltweite Problem der rückläufigen Bienenpopulation allein nicht lösen wird, aber wir hoffen, dass wir den Menschen zumindest bewusst machen werden, wie wichtig Bienen für uns sind“, so Tomasz Bujok und Anna Gadecka, die Leiter für das Projekt bei Saatchi & Saatchi IS Warsaw.

Bee Saving Paper hat bereits einen erfolgreichen Feldtest bestanden. Eine Massenproduktion und die Zusammenarbeit mit größeren Unternehmen steht nun auf der Agenda der Entwicklergemeinschaft. Getested wurde das Papier bisher mit Honigbienen und in einigen Monaten soll es über einen Online-Shop weltweit erhältlich sein.

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*