Monat: Januar 2019

Amerikanische Faulbrut

Die Amerikanische Faulbrut (Paenibacillus larvae larvae) ist eine hoch ansteckende, bakterielle Infektion. Sie befällt die Brut und vernichtet so das Bienenvolk, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt wird. Durch ihre extrem hohe Verbreitungsgefahr ist sie eine Anzeige pflichtige Tierseuche. Schon der kleinste Verdacht muss beim Veterinäramt unverzüglich gemeldet werden.

Wie erkenne ich die Amerikanische Amerikanische Faulbrut erkennenFaulbrut ?

  • Fauliger Geruch
  • Eingesunkene, löchrige feucht
weiterlesen
Eierpunsch mit Honig

Eierpunsch mit Honig

Es ist ist kalt in Deutschland, dass bedeutet man muss sich warme Gedanken machen. Und als Leckere Hilfe habe ich für euch mal einen Eierpunsch mit Honig herausgesucht. Nachmachen und schmecken lassen !

 

Zutaten:

4 Eier, 300ml Weißwein, 200 ml Milch, 80ml brauner Rum, 5EL Honig, 2 Prisen Zimt, geschlagene Sahne zur Garnierung

 

Zubereitung:

Alle Zutaten, bis auf die Schlagsahne,

weiterlesen
Große Wollbiene als invasive Art macht Druck

Große Wollbiene als invasive Art macht Druck

Die Große Wollbiene Anthidium manicatum ist in Nordamerika eine invasive Wildbiene, die sich rasant verbreitet hat. Die Drohnen verteidigen ihre Blumen-Territorien aggressiv und greifen auch Bestäuber anderer Arten an. Große Wollbienen sind Generalisten und besuchen daher oftmals dieselben Pflanzenarten wie einheimische Bestäuber. Welche Auswirkungen dies auf endemische Bestäuber hat, dem sind Wissenschaftler in einer aktuellen Studie nachgegangen.

Aufgrund der schnellen

weiterlesen
Genom des Kleinen Beutenkäfers veröffentlicht

Genom des Kleinen Beutenkäfers veröffentlicht

Das Genom – die Gesamtsumme aller DNA – des Kleinen Bienenkäfers Aethina tumida ist nun publiziert worden. Diese Informationen werden künftig den entscheidenden Zugang zu besseren, zielgerichteteren Kontrollmethoden führen, etwa zielgerichtete Insektizide oder möglicherweise sogar der Zucht von Honigbienen, die mit dem Käfer fertig werden.

Der Kleine Beutenkäfer stellt in vielen Ländern ein großes Problem für Honigbienen dar, da es

weiterlesen
Blütenpollen – Superfood für Biene und Mensch

Blütenpollen – Superfood für Biene und Mensch

Blütenpollen – Superfood für Biene und Mensch

Pollen bedeutet im Lateinischen „Mehlstaub“, „Blütenstaub“, welcher in den Staubgefäßen der Pflanzen gebildet wird und über Wind oder Insekten zu den weiblichen Keimzellen einer anderen Blüte derselben Art zur Befruchtung transportiert wird.

Pollen sind neben den enthaltenen Kohlenhydraten reich an Fetten und Eiweißen. Sie besitzen eine widerstandsfähige

weiterlesen
Trees for bees – Bäume für Bienen

Trees for bees – Bäume für Bienen

Die Pflanzung neuer Hecken und Bäume könnte der Schlüssel für die Rettung der Bestäubervielfalt sein, so eine neue Studie. Mithilfe künstlicher Intelligenz könnten unsere Landschaften zudem so gestaltet werden, dass Bäume, Hecken und Wildblumen an der richtigen Stelle gepflanzt werden.

Eine der Hauptursachen für das Verschwinden von Bestäubern wie Wildbienen, Schmetterlingen und Schwebfliegen ist der Verlust geeigneter Lebensräume. Ein Prozess,

weiterlesen
Hummeln im US-Bundesstaat Vermont im Sinkflug

Hummeln im US-Bundesstaat Vermont im Sinkflug

In einer aktuellen Studie haben Wissenschaftler Aufzeichnungen über Hummeln über einen Zeitraum von 100 Jahren ausgewertet. Fast die Hälfte der Arten im US-Bundesstaat Vermont sind zurückgegangen oder sogar ganz verschwunden.

Nach der umfangreichsten Suche im Staat nach Hummeln und dem Durchforsten historischer Aufzeichnungen von Museumssammlungen ist das Team der Forscher zu dem Schluss gekommen, dass vier der 17 Hummelarten von

weiterlesen
Hummeln und Honigbienen in der Heide

Hummeln und Honigbienen in der Heide

In Großbritannien ist man der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen Honigbienen auf Hummeln in einer Heidelandschaft haben. Die Untersuchungen fanden in den Sommermonaten statt und berücksichtigten trockene und feuchte Heide-Landschaften gleichermaßen.

Von Mitte Juli bis September 2015 wurden in Dorset an sechzig zufällig ausgewählten Standorten der Heide Untersuchungen vorgenommen. Jeder Standort bestand aus einem 20 × 20 Meter großen Bereich homogener

weiterlesen
Wovon ernährt sich Varroa?

Wovon ernährt sich Varroa?

Wovon ernährt sich Varroa?

Jahrzehntelang glaubte man, dass sich die Varroamilben von der Hämolymphe (Körperflüssigkeit) der Bienen ernähren. Eine neue Studie hat nun herausgefunden, dass sich die Milben überwiegend vom Fettkörper ernähren, welcher für das Immunsystem von großer Bedeutung ist.

Der amerikanische Parasitologe Dr. Ramsey verglich in einer Studie den Verdauungstrakt und die Exkremente

weiterlesen
Bienenweide

Bienenweide

Jeder Imker sollte zumindest ein Buch zur Bienenweide haben. Selbst wenn er keine Möglichkeit besitzt, selbst Bienentrachtpflanzen in einem eigenen Garten anzupflanzen, so wird er doch früher oder später darauf von Interessierten oder Honigkunden angesprochen.

Beworben wird das neue Buch aus dem Kosmos-Verlag als Voraussetzung für gesunde Bienenvölker und reichlich Honigertrag. Es richtet sich daher vornehmlich an die Zielgruppe der

weiterlesen