Blütenpollen

Zu den wohl nahrhaftesten Nahrungsmitteln aus der Natur, zählen Blütenpollen. In ihnen finden wir fast alle Nährstoffe, die für die Menschen wichtig sind. So sind die Bienenpollen beispielsweise reich an Mineralien und Proteinen, Lipiden, Aminosäuren und Kohlenhydrate und enthalten sehr viele Vitamine.

 
So liefern sie uns beispielsweise den gesamten Vitamin-B-Komplex. Die Pollen besitzen antibakterielle sowie antivirale Eigenschaften und können dabei helfen den Cholesterinspiegel zu senken sowie zu stabilisieren. Darüber hinaus können Blütenpollen auch die Kapillaren stärken. Zudem können sie das Blutserum normalisieren sowie den Triglycerid-Gehalt. Gefährlichen Herzerkrankungen kann dadurch vorgebeugt werden.
 
Bienenpollen sind außerdem sehr wirksam, wenn es um die Behandlung von Allergien und Unfruchtbarkeit geht. Sie können auch beim Abnehmen helfen, spenden Energie und verschönern sogar die Haut. Doch wie werden sie angewendet und was haben sie genau zu bieten?

Was sind Blütenpollen eigentlich?

Bei Blütenpollen handelt es sich um die männlichen Keimzeller der Blütenpflanze. Vom Wind oder durch Insekten, vor allem von Bienen, werden diese von Blüte zu Blüte getragen. Wenn nun eine Honigbiene zu einer Blüte gelangt, kratzt sie die losen Pollen vom Blatt ab. Dieser abgekratzte Blütenstaub wird darauf mit etwas Honig, der von der Biene mitgebracht wurde, sowie mit ein paar Verdauungsenzymen und mit dem Speichel der kleinen Biene befeuchtet. Schlussendlich wird er in die sogenannten Pollensäcke geschoben.

Am Bienenkörper bleibt jedoch ein Teil der mikroskopisch Pollen-Partikel, die mikroskopisch klein sind, hängen. Beim Flug zur nächsten Blüte wird dieser übertragen und damit bestäubt. Wenn die Pollensäcke vollgeladen sind und der Blütenstaub dadurch nach unten gedrückt wird, entsteht dadurch ein goldenes Granulat. Dieses wird von der Biene in den Bienenstock gebracht. Das Granulat wird als Hauptnahrungsmittel zur Brutaufzucht verwendet.

Somit erledigen die Honigbienen gleich zwei Aufgaben. Zum einen versorgen sie ihre Brut mit den gesammelten Blütenpollen, zum anderen bestäuben sie über 80 Prozent der Pflanzen auf unserer Erde. Die kleinen Bienen leisten damit also eine ganz große Arbeit!

Meine Empfehlung

Blütenpollen kaufen
Blütenpollen 500g *
Blütenpollen online kaufen
Bio Blütenpollen *
Blütenpollen sind gesund
Blütenpollen 100% Natur *
Blütenpollen online
Blütenpollen 1Kg *

Die Blütenpollen Ernte

Blütenpollen können uns Menschen beinahe alle notwendigen Nährstoffe liefern und gelten als sehr wirkungsvolles Heilmittel, das für eine Behandlung von unterschiedlichen Krankheiten geeignet ist. Für die Ernte der Pollen befestigt die Imkerei eine Pollen-Falle am Eingang des Stocks. Diese Falle besteht überwiegend aus Gittern, wodurch sich die Bienen, die in den Stock fliegen wollen, durchzwängen. Das Granulat der Blütenpollen wird beim Hineinzwängen einfach von den Hinterbeinen der Bienen abgestreift und fällt in ein Auffanggefäß, in dem es gesammelt wird.

Die Pollen-Klümpchen werden rund 2 Mal am Tag geerntet. Danach werden sie gereinigt, damit sie keine Fremdkörper beinhalten und getrocknet. Aus den kleinen Pollen der Bienen entsteht auf diese Art und Weise, essbares, goldgelbes und vor allem festes Granulat.
Die Pollen-Falle sollte in regelmäßigen Abständen abgebaut werden, damit auch die Versorgung der Brut gewährleistet werden kann.

Das Granulat, das gewonnen wird, beträgt meist rund 2 Millimeter und kann bis zu zwei Millionen Pollenkörner von Blumen enthalten. Ein einziger Teelöffel von Bienenpollen beinhaltet somit über 2,5 Milliarden Pollenkörner. Eine Biene muss für diesen einen Teelöffel, einen ganzen Monat lang rund 8 Stunden täglich arbeiten – unglaublich eigentlich!

Warum sind Bienenpollen so besonders?

 

Viele Menschen fragen sich, was das Besondere an Bienenpollen ist. Auch nach jahrelangen Forschungen und Untersuchungen sowie unzähligen Versuchen konnte man Blütenpollen in keinem Labor vollständig künstlich erzeugen. Nahm man den Bienen die Pollen aus ihren Säcken und gab man ihnen stattdessen Pollen, die künstlich hergestellt wurden, starben die Bienen kurz darauf.

Für die Bienen gab es praktisch keine Überlebenschance, obwohl man alle bekannten Nährstoffe im Labor synthetisiert hatte. Bis heute konnten die Forscher trotz neuester Diagnosegeräte das gewisse Extra in den Blütenpollen nicht identifizieren. Dieses Element ist der Grund, weshalb die Pollen so gesund für die Menschen und mit nichts vergleichbar sind.

Wie gesund sind Blütenpollen nun?

Frische Blütenpollen können ein breites Spektrum von Vitaminen, Mineralien und essenziellen Nährstoffen liefern. In den Pollen findet man über 20 Aminosäuren, die unser Körper benötigt, damit jede Zelle hergestellt wird. Dabei handelt es sich um Blutzellen, Hautzellen oder auch Zellen von Organen und Knochen. Frische Pollen, die nicht erhitzt wurden, liefern dem Körper mehr als 100 aktive Enzyme. Dem Körper könne diese Enzyme helfen, Nährstoffe besser aufzunehmen. Zudem beugen sie zahlreichen Krankheiten vor und können unterschiedliche Leiden beseitigen. Die körperliche und geistige Energie kann ebenfalls gesteigert werden.

Gesund mit PropolisWer die Bienenpollen auf die Haut aufträgt, kann die Wundheilung fördern und auch Akne auf natürlichste Art und Weise bekämpfen. Darüber hinaus besitzen Blütenpollen nur wenige Kalorien und können damit auch sehr hilfreich sein, wenn man abnehmen möchte. Die Pollen enthalten Phenylalanin, das als Appetitzügler bekannt ist. Außerdem kann das Lecithin in den Pollen dabei helfen, überschüssiges Körperfett zu lösen sowie die Entgiftung und Reinigung des Körpers zu fördern.

Die Pollen besitzen außerdem die Fähigkeit, den Körper auf natürliche Art und Weise zu verjüngen. Auch die Vitalität wird gesteigert und die Organaktivität stimuliert. Im ganzen Körper kann man somit die Stoffwechselvorgänge erhöhen. Bodybuilder und Athleten verwenden die Pollen als Booster.

Bienenpollen können bei Allergien, Asthma, Hautausschlägen, Alkoholismus sowie Magenproblemen helfen. Die Energiebereitschaft des Körpers kann durch die Pollen ebenfalls verbessert werden. Darüber hinaus können die Pollen sogar die Nebenwirkungen von einer Chemotherapie reduzieren.

Meine Empfehlung

Blütenpollen kaufen
Blütenpollen 500g *
Blütenpollen online kaufen
Bio Blütenpollen *
Blütenpollen sind gesund
Blütenpollen 100% Natur *
Blütenpollen online
Blütenpollen 1Kg *

Die Inhaltsstoffe von Blütenpollen

 

Alle wesentlichen Bestandteile für das Leben sind in Bienenpollen enthalten. Die Pollen gehören zu einer der bekanntesten Quellen für Mineralstoffe, Proteine, Vitamine, Aminosäuren, Hormone, Fette und Enzyme. Darüber hinaus liefern sie eine große Menge natürliches Antibiotika und können auch eine mangelhafte, unausgewogene Ernährung korrigieren. Je nach Saison, Herkunft und Lage kann die Aufteilung von Nährstoffen in den Pollen stark variieren.

Blütenpollen beliefern uns mit reinen Pflanzenproteinen. Rund die Hälfte dieser Proteine werden als freie Aminosäuren bezeichnet, welche der Körper nicht von selbst bilden kann. Zu diesen Proteinen gehören beispielsweise Lysin, Leucin, Isoleucin, Methionin, Threonin, Phenylalanin, Tryptophan sowie Valin. Diese Aminosäuren sind für uns Menschen besonders essenziell und werden vom Körper für die Reparatur von Zellschäden sowie zum Aufbau neuer Hautzellen, Enzymen, Hormonen und Muskelfasern verwendet. Wer einen Mangel dieser Proteine hat, muss mit Müdigkeit, schlaffen Muskeln und Muskelschwäche, Haar- und Hautproblemen sowie mit Nagelproblemen rechnen.

Die Pollen beinhalten mehr Proteine als jede andere tierische Quelle. So enthalten die Pollen im Vergleich mehr Aminosäuren als in Eiern, Käse oder Rindfleisch zu finden ist. Blütenpollen sind also eine hervorragende Proteinquelle.

Auch wichtige Fette können uns Bienenpollen liefern. So bestehen sie zu rund 70 Prozent aus der Alpha-Linolensäure und beinhalten zudem auch noch Linolsäure sowie einfache gesättigte und ungesättigte Fettsäuren.

Zudem beliefern uns die Pollen mit Lecithine. Dieses kann den Cholesterinspiegel senken und uns dabei helfen überschüssige Pfunde einfach wieder loszuwerden. Zudem gilt Lecithine als wichtiger Stoff für das Gehirn.

Auch Antioxidantien befinden sich in den Blütenpollen. Die Pollen beinhalten bis zu 9.000 Mikrogramm aktive Carotinoide und haben damit mehr Carotinoide als Karotten. Carotinode werden in unserem Körper in das wichtige Vitamin A umgewandelt, das wiederum für den Aufbau sowie die Funktion der Haut, von Stoffwechselvorgängen, Blutkörperchen sowie für das Sehen verwendet wird. Außerdem ist es für das Wachstum verantwortlich.

Carotinoide schützen unseren Körper vor den Schäden von freien Radikalen und vor der Veränderung der DNA. Außerdem können sie die Abwehrkräfte des Körpers stärken. Der Körper kann somit vor vielen Krankheiten wie beispielsweise Krebs, Herzversagen, ugenkrankheiten und Muskelschwund geschützt werden.

Blütenpollen können als wahre Energiebomben gesehen werden. Sie enthalten eine große Menge an Vitaminen. Mehr als man in Obst, Gemüse und Beeren finden kann. Bereits 1 Gramm frischer Blütenpollen enthält eine unglaublich große Menge an Vitamin B. Auch Vitamin C und E sowie Vitamin K wird in den Pollen gefunden. Zudem enthalten sie Vitamin D, das nur sehr selten in Lebensmitteln zu finden ist.

Auch Mineralien befinden sich in den Blütenpollen. Dazu zählen beispielsweise Eisen, Kalzium, Phosphor, Kupfer, Magnesium und Natrium. Auch Selen und Mangan befinden sich in Bienenpollen.

Auch Enzyme gibt es in den Bienenpollen. Diese können eine Spaltung von bereits aufgenommenen Lebensmitteln unterstützen und können somit die Nährstoffaufnahme des Körpers verbessern. Die Enzyme unterstützen außerdem die Zellfunktionen und können auf den Körper verjüngend wirken.

Blütenpollen Wirkung

 

Bienenpollen haben eine unglaublich breite Palette an Nährstoffe zu bieten und sind daher ein guter Energiespender. Eiweiß, Kohlenhydrate und B-Vitamine können beispielsweise gegen Müdigkeit helfen. Auch die allgemeine Ausdauer kann verbessert werden. Viele Sportler verwenden die Pollen daher gerne, denn sie können bis zu 25 Prozent der Ausdauer und Kraft steigern. Außerdem wird die Regeneration beschleunigt und die Pulsfrequenz kann verlangsamt werden. Doch nicht nur Athleten können von den Pollen profitieren. Der Nährstoffgehalt, der sich in den Pollen befindet, kann den Appetit fördern und somit auch eine schnellere Regeneration nach einer schweren Krankheit bewirken. Auch vielen Senioren können Bienenpollen helfen mehr Energie zu bekommen.

Blütenpollen haben außerdem einen Einfluss auf die Gehirnfunktionen. So können sie die Konzentrationsfähigkeit erhöhen und das Gedächtnis stimulieren. Tests belegen, dass es durch Bienenpollen zu einer Steigerung der Aufmerksamkeit kommen kann. Nicht nur älteren Menschen können die Pollen helfen, sondern auch Kinder können ihre Aufmerksamkeit durch Bienenpollen verbessern. Vor allem für Studenten und Schüler sind die Pollen daher eine gute Idee. Mit ihnen kann man die Konzentration auf natürliche Weise verbessern.

Schöne Haut können uns die Bienenpollen ebenfalls versprechen. So können die kleinen Pollen wahre Wunder bei Hautirritationen, Ekzemen, Schuppenflechte oder Akne bewirken. Die Vitamine und Aminosäuren, die sich in den Pollen befinden, schützen die Haut und können die Regeneration der Zellen fördern. Bienenpollen bieten uns einen hohen Schutz vor der Austrocknung der Hautzellen und helfen somit gegen trockene Haut. Sie können Fältchen und Falten glätten, eine vorzeitige Hautalterung verhindern und das Wachstum von neuen Hautgewebe und Zellen stimulieren. Außerdem regen sie die Blutversorgung der Hautzellen an. Die Blütenpollen können dafür sorgen, dass die Haut jünger, straffer und geglätteter wirkt. Bei Akne haben die Pollen übrigens sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet eine gute Wirkung.

Viele Antioxidantien, die sich in den Pollen befinden, haben eine entzündungshemmende Wirkung zu bieten. Auch bei Asthma können sie helfen. Gleichzeitig können sie unterschiedliche Allergien wie Heuschnupfen bekämpfen. Bienenpollen stärken natürlich auch unser Immunsystem, wodurch wir weniger anfällig für unterschiedliche Erkrankungen sind. Erkältungskrankheiten und Co. haben mit Bienenpollen daher nur geringe Chancen.
Natürlich benötigt es hierfür jedoch eine regelmäßige Anwendung!

Eine gesunde Verdauung und eine echte Hilfe beim Abnehmen können uns die Pollen auch bieten. Die Blütenpollen enthalten auch viele Enzyme, die eine verdauungsfördernde Eigenschaft aufweisen. Somit können sie dafür sorgen, dass die Nahrung besser aufgenommen und verdaut wird. Die Pollen unterstützen daher eine gesunde Verdauung und können auch die Darmfunktion anregen. So kann man sie bei chronischen Durchfällen und Verstopfungen anwenden. Da Blütenpollen die Stoffwechselvorgänge anregen, können sie auch den Kalorienverbrauch beschleunigen und damit als Appetitregler fungieren. So können sie Heißhungerattacken verhindern und die Fettverbrennung anregen.

Nicht nur die Haut, sondern auch die Haare benötigen zahlreiche Nährstoffe, damit sie schön und gesund sein können. Durch den reichen Nährstoffgehalt, den man in den Blütenpollen findet, kann auch das Haarwachstum stimuliert werden. Durch eine regelmäßige Einnahme können die Haare zudem glänzender und gesünder werden. Die Vitamine und das enthaltene Kupfer stärken die Haare und können somit auch gegen Haarausfall helfen. Sogar graues Haar kann durch die Einnahme von Bienenpollen wieder verschwinden!

Wer sich für den Verzehr von Blütenpollen entscheidet, sollte jedoch langsam und vorsichtig damit beginnen. So sollte man zuerst einen Überempfindlichkeitstest durchführen. Starten sollte man nur mit ein paar Blütenpollen und sich erst mit der Zeit steigern. Zudem sollte man die Pollen lieber auf nüchternen Magen einnehmen. Sollte es zu Nebenwirkungen kommen, sollte man eine andere Dosierung wählen und/oder einen Arzt aufsuchen!

Meine Empfehlung

Blütenpollen kaufen
Blütenpollen 500g *
Blütenpollen online kaufen
Bio Blütenpollen *
Blütenpollen sind gesund
Blütenpollen 100% Natur *
Blütenpollen online
Blütenpollen 1Kg *

Letzte Aktualisierung von onlineimker

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Weitere Beiträge

Gesundes aus dem Bienenstock

Die Heilende wirkung aus dem Bienenstock

Natürliche Heilmittel aus dem Bienenstock1 Natürliche Heilmittel aus dem Bienenstock1.1 Propolis: natürlicher Heiler1.2 Manuka Honig1.3 Gelée royale Aus einem Bienenstock kommen wahrlich wundersame, höchst gesunde

Weiterlesen »
Honigschleuder

Honigschleuder

Was für Honigschleudern gibt es zur Auswahl?1 Was für Honigschleudern gibt es zur Auswahl?1.1 Material1.2 Kapazität1.3 Eignung1.4 Was ist der Unterschied zwischen Tangentialschleudern und Radialschleudern?

Weiterlesen »
Wildblumenwiese

Wildblumen

Wildblumen bringen Leben in den Garten1 Wildblumen bringen Leben in den Garten2 Es blüht und summt im Garten3 Bunte Blüten für Mensch und Tier4 Wildblumen

Weiterlesen »
Insektenhotel für unsere Insekten

Insektenhotel

Das Insektenhotel – Aufbau, Einrichtung und Pflege1 Das Insektenhotel – Aufbau, Einrichtung und Pflege1.1 Was ist ein Insektenhotel ?1.2 Welche Insekten ziehen in mein Insektenhotel

Weiterlesen »

Gelée royale

Gelee Royale – das Geheimnis der Bienen 1 Gelee Royale – das Geheimnis der Bienen 1.1 Die Bedeutung für das Bienenvolk1.1.1 Gelée Royale Produkte1.2 Wie

Weiterlesen »
imker fängt Schwarm

Imkern von Januar bis Dezember

Januar Januar Nicht an den Völkern arbeiten, außer Kontrolle nach schweren Unwettern oder sonstigen Umwelteinflüssen. Das neue Bienenjahr Planen Beuten und Werkzeuge reinigen Rähmchen reparieren/kaufen

Weiterlesen »
Blütenpollen

Blütenpollen

Der Zauber der Blütenpollen 1 Der Zauber der Blütenpollen 1.1 Was sind Blütenpollen eigentlich?1.2 Meine Empfehlung1.3 Die Blütenpollen Ernte1.4 Warum sind Bienenpollen so besonders?1.5 Wie

Weiterlesen »
Wabenhonig

Wabenhonig

Wabenhonig – der Honig in seiner reinsten Form1 Wabenhonig – der Honig in seiner reinsten Form1.1 Definition von Wabenhonig laut der Honigverordnung1.1.1 Wabenhonig von ImkerPur®1.2

Weiterlesen »

Teile diesen artikel

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest